Skip to content

Der Wolfsbrunnen am Kosttor

Klicke auf das Bild für eine Vollbildansicht.

Rotkäppchen und der böse Wolf

Der Wolfsbrunnen, auch Rotkäppchenbrunnen genannt, ist das Werk der Bildhauer Heinrich Düll und Georg Petzold und wurde 1904 errichtet. Gestiftet wurde er von Adolf und Apollonia Wolf, die damit ihrem Namen ein Denkmal setzen wollten. Wir sehen auf der Säule Rotkäppchen im Zwiegespräch mit dem Wolf. Sie scheint ihm gerade zu erklären, wohin des Weges sie ist – und betört der Wolf das Mädchen nicht gerade, es doch einmal mit einem Umweg zu versuchen?

“Da gieng er ein Weilchen neben Rothkäppchen her, dann sprach er „Rothkäppchen, sieh einmal die schönen Blumen, die rings umher stehen, warum guckst du dich nicht um? ich glaube du hörst gar nicht, wie die Vöglein so lieblich singen? du gehst ja für dich hin als wenn du zur Schule giengst, und ist so lustig haußen in dem Wald.“

Vom rechten Wege abgekommen

So erzählen es die Brüder Grimm. Der Wolf rät ihr dazu, den rechten Weg zu verlassen – und appelliert an ihre Lust auf etwas Neues. Und tatsächlich:

Rothkäppchen schlug die Augen auf, und als es sah wie die Sonnenstrahlen durch die Bäume hin und her tanzten, und alles voll schöner Blumen stand, dachte es „wenn ich der Großmutter einen frischen Strauß mitbringe, der wird ihr auch Freude machen; es ist so früh am Tag, daß ich doch zu rechter Zeit ankomme,“ lief vom Wege ab in den Wald hinein und suchte Blumen. Und wenn es eine gebrochen hatte, meinte es weiter hinaus stände eine schönere, und lief darnach, und gerieth immer tiefer in den Wald hinein.”

Die Blumen der Kreativität

Wir wissen, wie diese Geschichte ausging. Doch die Botschaft dieser einen Szene ist eine ganz andere: das Schöne und Interessante liegt nicht auf dem Weg der Gewohnheiten, sondern dort, wo wir von diesen Gewohnheiten abweichen, wo wir etwas wagen. wo wir uns von unseren Sinnen und Instinkten leiten lassen (der animalischen, wölfischen Seite in uns) und die Zwänge der Zivilisation einmal hinter uns lassen. Dort blühen die Blumen der Kreativität.

Und? Wo wirst du heute einmal vom rechten Weg abkommen – und etwas Neues erleben?

Clubmitglieder Sehen Mehr

Du willst den exklusiven Inhalt für Clubmitglieder sehen?

Dann registriere dich hier
und tauche noch tiefer ein die Welt der Stadtgeheimnisse ein -
und profitiere von besonderen Angeboten.

Es ist kostenlos!

Du bist bereits Mitglied?

Dann melde dich hier an:

Stadtspürer-Touren zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Caw Portrait 2012 1200

Christopher Weidner

AutorIn des Beitrags

Kein Geheimnis verpassen!

Mit dem kostenlosen Newsletter-Service der Stadtspürer verpasst du künftig kein Stadtgeheminis mehr. Du erfährst nicht nur Spannendes und Geheimnisvolles aus München, Berlin, Hamburg und Ausgburg, sondern auch aus anderen Städten in Deutschland und anderswo. Ein Füllhorn an Wissen und Inspirationen - frei Haus und jederzeit kündbar!


Ja! Ich will Post aus dem Hause Stadtspürer erhalten - und bin mir bewusst, dass meine Daten zum Zweck des Emailversands gespeichert werden.

Scroll To Top