17 // Engel des Glücks

Startseite » Blogserien » Engelorte » 17 // Engel des Glücks

(17) Der ENGEL DES GLÜCKS in der Fraunhoferstraße

Glück? Manchmal glauben wir, wir hätten keins. Oder wir müssten es uns erst verdienen. Oder das große Glück kommt noch – irgendwann. Doch ist das wirklich wahr? Was ist unser Glück?

„Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große Glück vergebens warten“, sagt Pearl S. Buck.
Könnte es nicht sein, dass wir das Glück nur deshalb nicht erkennen, weil wir erwarten, dass es mit Pauken und Trompeten kommt? Dabei kommt es auf leisen Sohlen und zeigt sich in den kleinen Dingen?

Diesen Engel habe ich im Schaufenster des Ladens bei uns in der Fraunhoferstraße 13 entdeckt, ein Laden voller Dinge, voller kleiner Dinge. Viele Leute gehen in diesen Laden und finden sich auf einmal in einer verzauberten Welt wieder, in der ihnen auf Schritt und Tritt, mit jedem Blick ein anderes Ding seine Geschichte erzählen will. Zeit muss man haben, denn es sind die Details, die einen berühren, das Unscheinbare, das einen bewegt, das Unbedeutende, das einen an Bedeutendes erinnert. Wer dann seinen Weg wieder aus dem Laden hinaus und über seine Schwelle wieder in den Alltag gefunden hat, der hat vielleicht seine Wahrnehmung für eine Weile verändert …

„Ich habe den Bäumen gedankt, die mein Leben mit Früchten beschenkten, aber versäumt, der Gräser zu denken, die es immer grün erhielten“, sagt der indische Dichter und Philosoph Rabindranath Tagore. Ist es das, was Glück ausmacht? Es in den kleinen Dingen sehen zu können? Nicht irgendwann, sondern tagtäglich, jederzeit, immer dann, wenn wir die Welt, die uns umgibt, mit Aufmerksamkeit und Liebe betrachten.

Engel-Impuls an diesem Ort

Was ist dein kleines Glück?

Vielleicht ist es das, was uns der Engel des Glücks sagen will – mit den Worten von Blaise Pascal: „Es ist Gottes Art, durch kleine Dinge große Wirkungen hervorzurufen.“

Und eine buddhistische Weisheit fasst es wundervoll zusammen:

In dieser Welt können die einfachsten Dinge Wunder bewirken,
wenn du nur bereit bist, sie wahrzunehmen.
Ein Stein, der jahrelang auf dem Grund eines Sees gelegen hat,
Kann dennoch dazu verwendet werden, Feuer zu machen.
Eine kleine Kerze kann Licht in eine Höhle bringen,
die jahrelang im Dunklen gelegen hat.
Der Mond scheint in der Nacht und beleuchtet deinen Weg,
eine Blume wächst am Wegesrand.
Alles verändert sich, nichts ist für immer.

Als Clubmitglied erfährst du mit einer Karte, wo genau der Laden in Fraunhoferstraße zu finden ist.

Du bist bereits Mitglied? Dann melde dich hier an - und lies weiter:

Stadtspürer-Touren zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Caw Portrait 2012 1200

CAW

AutorIn des Beitrags

Kein Geheimnis verpassen!

Mit dem kostenlosen Newsletter-Service der Stadtspürer verpasst du künftig kein Stadtgeheminis mehr. Du erfährst nicht nur Spannendes und Geheimnisvolles aus München, Berlin, Hamburg und Ausgburg, sondern auch aus anderen Städten in Deutschland und anderswo. Ein Füllhorn an Wissen und Inspirationen - frei Haus und jederzeit kündbar!


Ja! Ich will Post aus dem Hause Stadtspürer erhalten - und bin mir bewusst, dass meine Daten zum Zweck des Emailversands gespeichert werden.