Schaurig schön: Die Stadtspürer im neuen CURT

Startseite » Pressearchiv » Schaurig schön: Die Stadtspürer im neuen CURT

Klicke auf das Bild für eine Vollbildansicht.

Schaurig schön: Die Stadtspürer im neuen CURT

Schaurig schön – das neue CURT

In der Ausgabe #92 des Münchner Stadtmagazins CURT wird’s unheimlich. Schon das Cover verrät: München ist schaurig! Eine Fledermaus im Sturzflug hat ihre Beißerchen in eine Münchner Brezn geschlagen und gleitet über den düsteren Nachthimmel. Auf 82 Seiten erfährt die Leserin viele gruselige Fakten rund um die Landeshauptstadt. “Tatort München” erzählt “wahre Schauergeschichten”, angefangen von den alten Hinrichtungsstätten, über die “Eiserne Jungfrau” vom Jungfernturm bis hin zu München als “Pestloch Europas”. Gäste unserer Touren werden einige der Geschichten wiedererkennen. Lesenswert: Ein ausführlicher Artikel über das berühmte Panoptikum, das Karl Valentin einst in der Sonnenstraße 23 eröffnete, ein Gruselkabinett, dessen Überreste heute im “Valentinmusäum” zu besichtigen sind.

Rabenschwarzes München

Wenn es um das Unheimliche, das Grausliche und Gruselige geht, dann dürfen die Stadtspürer als Experten für die Geheimnisse der Stadt selbstredend nicht fehlen. Unter der Ägide unserer Stadtspürerin Brigitte traute sich ein Team von CURT durch die nächtliche Stadt, genauer gesagt: durch das Rabenschwarze München. Auf dieser Tour geht es um das München des Mittelalters, einer Zeit, in der Aberglaube zum Alltag gehörte und Henker noch ihre Beile wetzten. Natürlich dürfen Hexen und Huren auf diesem Spaziergang durch die düstersten Winkel der Stadt nicht fehlen. Einen ganzen Artikel haben die Autorinnen von CURT ihren Erlebnissen im Rabenschwarzen München gewidmet.

Wer es den mutigen Redakteurinnen nachmachen möchte, kann sich uns einmal in der Woche anschließen: Jeden Samstag Abend um 20:00 Uhr holt euch eine Stadtspürerin oder ein Stadtspürer an der Frauenkirche ab, um euch durch das Rabenschwarze München zu führen. Tickets gibt es hier: Rabenschwarzes München. Und wer Brigitte live erleben möchte, der sollte sich das Halloween-Special “Lilith, der Dämonin der Nacht” nicht entgehen lassen – Tickets: Unterwegs mit Lilith.

CURT holen

Wer eine Ausgabe des kunstvoll und mit viel Liebe zum Detail gefertigten Magazins sein eigen nennen möchte, der kann sich ein Exemplar an verschiedenen Verteilerstellen in München besorgen, unter Anderem hier: Münchner Volkstheater, Bergwolf, Trachtenvogl, City-Kino (Atelier), Feierwerk (Aufsteller Hansa39 & unten bei den Klos), Backstage (beim Kippenautomat/Werkstattstudio), Münchner Kammerspiele (Foyer Blaues Haus), Südstadt, Substanz (Aufsteller am Eingang), Valentin Stüberl, Café Kosmos (Aufsteller am Eingang), Glockenbachwerkstatt, BeirutBeirut, Santo Anger, Muffathalle, Corleone, Attentat Griechischer Salat, Metropoltheater München, DeinKiosk am Sendlinger Tor,  Literatur Moths, ZumLaden, Neues Maxim, Import Export.

Darüberhinaus kann man es über die Website des Magazins beziehen: CURT Stadtmagazin München

 

Stadtspürer-Touren zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Caw Portrait 2012 1200

CAW

AutorIn des Beitrags

Stadtspürer-Club

Kennst du den Stadtspürer-Club?

Erhalte wertvolle Zusatzinformationen zu unseren Blogbeiträgen, höre viele Beiträge im Audioformat an, nutze kostenlose Downloads und profitiere von besonderen Angeboten zu unseren Stadtführungen u.v.m.
Es ist kostenlos!